Häufig fehlende integrierte bwl. IT-Lösungen im Controlling von KMUs

Es ist immer wieder überraschend zu sehen, wie in kleineren und mittleren Unternehmen noch immer in den Rechnungswesensystemen Insellösungen vorliegen bzw. ganze Bestandteile (z. B: die Kostenträgerstückrechnung bzw. Projektabrechnung) in Excel erfolgen.

Häufig wird auch die Finanzbuchhaltungssoftware grenzwertig ausgelastet, indem in ihr durch entsprechende Nummernkreise ebenfalls die Kostenstellenrechnung, die innerbetriebliche Leistungsverrechnung sowie die Auftragsabrechnung und die Kostenträgerzeitrechnung durchgeführt werden.

Aus meiner Sicht sind insbesondere zwei Aspekte verbesserungswürdig: einerseits sollten die in diesen Unternehmensgrößen häufig als betriebswirtschaftliche Ratgeber agierenden Steuerberater noch mehr „ganzheitlich“ die Planungs- und Vorschauaspekte in den von Ihnen betreuten Firmen berücksichtigen und systemseitig abbilden können. Andererseits braucht es für Unternehmen in diesen Größenklassen, die bereits durchaus komplexe Sachverhalte in ihren Rechnungswesensystemen abzubilden haben, kostengünstige integrierte Softwarelösungen, die evtl. auch vom begleitenden Steuerberater betreut werden können. Eine Übersicht über in Deutschland bislang nur wenig bekannte Open-Source-ERP-Systeme finden Sie auf der Seite http://www.heise.de/open/artikel/Quelloffene-Kuer-Open-Source-ERP-Systeme-im-Vergleich-763963.html

Ein Kommentar zu „Häufig fehlende integrierte bwl. IT-Lösungen im Controlling von KMUs

  1. Sehr geehrter Herr Grotheer,

    ich kann Ihnen da nur beipflichten, der Mangel im Bereich Kennzahlen-Controlling ist noch erheblich. Allerdings hat sich auf der Technologieseite in den vergangenen Jahren insbesondere unter dem Stichwort „Inmemory-Analyse“ einiges getan. Mehr Informationen finden sich zum Beispiel unter:

    http://www.business-intelligence.org/kennzahlen-controlling/gratis-die-beliebtesten-tools-fur-ihr-kennzahlen-controlling/

    Die Umsetzungsflexibilität ist doch erheblich gestiegen und
    Durchlaufzeiten sowie Kosten haben sich deutlich verringert. Auf der genannten Quelle findet sich auch ein gratis Tutorial zum Einstieg in die Umsetzung.

    Mit freundlichen Grüßen
    Wolfram Greiner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s